Fertigungsplanung

Mehrere unterschiedlich komplexe Fertigungsplanungen stehen Ihnen zur Verfügung. Sie haben immer den Überblick des Auftragsstandes (zB. über die notwendige Arbeitszeit)der in der Fertigung ansteht. Errechnen Sie die Maschinenbelegung bei Bedarf auch in Abhängigkeit einzelner Arbeitsgänge, natürlich auch bei mehrstufiger Fertigung.

 
 

Fertigungsbeleg

Der Fertigungsauftrag ist zentraler Bestandteil der Produktion und Arbeitsvorbereitung. Mit ihm kann benötigte Zeit und Material als auch die Maschinenbelegung festgelegt werden. Dabei sind Arbeitsgänge die durchzuführenden Tätigkeiten (z.B. Spahnen). In den Arbeitsgängen sind benötigte Maschinen, Rüst- und Fertigungszeit sowie die notwendige Qualifikation der Mitarbeiter enthalten. Der Materialbedarf ergibt sich aus den Artikelstücklisten.

 
 

Kalkulation Fertigung & Verkauf

Über die Fertigungskalkulation (Vorkalkulation) ermitteln Sie detailliert Ihre Aufwendungen und haben die Möglichkeit verschiedene Varianten durchzurechnen. Diese Daten stehen für die Verkaufspreisermittlung zur Verfügung. Bei einer Preisverhandlung wissen Sie genau, welchen Spielraum Sie haben und wo die Grenzen liegen.

 
 

Fremdfertiger

Mit diesem Modul können Sie einzelne Arbeitsgänge, wie Härten oder Oberflächenbehandlung an Kooperationsunternehmen weiterleiten. Das Modul unterstützt Sie bei allen notwebndigen Aktivitäten.

 
 

weitere Highlights

Zeichnungsverwaltung, Betriebsdatenerfassung (BDE)

 
 

Kontaktmanager

Sie sind immer informiert. Ob der Stand der Auftragsbearbeitung (Blick bis in die Fertigung) oder das letzte Besprechungsprotokoll zur Qualitätssicherung. Sie haben alle Informationen griffbereit. Wiedervorlagen sichern, dass Ihnen nichts entgeht. Preisverhandlung am Telefon: Mit einem Klick sind Sie in der Kalkulation des letzten Angebotes und können zielsicher Preisverhandlungen führen.

 
 

Beschaffungsmanagement

Ob Auftragsbeschaffung oder Gesamtbestellungen das Beschaffungsmanagement informiert Sie sofort über die notwendigen Einkaufsaktivitäten. Der MRP-Lauf löst mehrstufige Stücklisten auf und berechnet den Bedarf. Über den Lagerbestand und die Wiederbeschaffungszeiten erhalten Sie zum richtigen Zeitpunkt einen Beschaffungsvorschlag. Sie können Bestellungen bzw. Preisanfragen generieren, oder bei Fertigungsteilen die internen Fertigungsaufträge.